Aktuell

02.12.2013

Trad in den Medien!

In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Klettern“ gibt es gleich zwei interessante Beiträge mit Bezug zum Trad Climbing. Zum einen der Artikel „Weniger ist mehr“, der den österreichischen Ausnahme-Abenteuer-Kletterer Alex Luger portraitiert. Dieser erlangte 2009 durch die erste Wiederholung von Beat Kammerlanders „Prinzip Hoffnung“ (10/10+, E9/10) Bekanntheit. Im Interview kommt der sympathische 26-Jährige mehrmals auf seine Kletterethik zu sprechen und bringt es, wie wir finden, auf den Punkt: „Es muss nicht jeder Kletterer zu jeder Zeit jede Route klettern können!“

Im Serviceteil der Ausgabe gibt es zudem eine Doppelseite mit hilfreichen Praxistipps zum richtigen Klemmkeilgebrauch. Dieser ist eine Grundvorraussetzung des Trad-Kletterns und kann daher nicht oft genug erklärt und geübt werden.

Wir finden es sehr erfreulich, dass auch Themen aus der Clean-Climbing-Nische in den Mainstream-Medien des Klettersports vertreten sind. Hoffentlich hält dieser Trend an und es kommen immer mehr Leute auf den Geschmack des Bohrhakenlosen/-armen Kletterns!

Leider gibt es auch einen Rückruf der Firma Wild Country, zu dessen Verbreitung wir auf diesem Weg gerne beitragen möchten. Betroffen sind die “Anodised Rocks“ und die “Classic Rocks“, die ab Januar 2009 gekauft wurden. Genaueres unter www.klettern.de/recall.